Müssen wir die Schatten-IT bekämpfen?

muessen-wir-die-schatten-IT-bekaempfen

Weiterlesen im Magazin:

Wir sollten die Schatten-IT nicht bekämpfen, aber managen und beherrschen durch eine entsprechende Data Governance als Hilfe für die Fachabteilungen.

Die Schatten-IT ist ein in Unternehmungen häufig anzutreffendes Phänomen. Um nicht eine zentrale IT bemühen zu müssen, die Daten für den Fachbereich bereit zu stellen, aufzubereiten oder zu visualisieren, erledigen zahlreiche Mitarbeiter diese Aufgaben selbständig ohne Einbindung der IT. Dadurch entstehen in der Regel Ergebnisse, die meist einer intensiven Diskussion bedürfen. Hierzu muss die einzelne Auswertung der Daten an sich überhaupt keinen Fehler darstellen bzw. eine irgendwie geartete negative Auswirkung besitzen. Diese ergibt sich oft erst, wenn das Ergebnis in einen weiteren Kontext gestellt wird.

Studien belegen, dass die Schatten-IT nicht gänzlich ausgelöscht werden kann. Dahingegen verspricht ein Ansatz des Managements der Schatten-IT wesentlich bessere Erfolgsaussichten. Eine möglicher Ausweg kann auch sein, dass die IT generell nicht mehr für alle Services verantwortlich ist, solange dies innerhalb der funktionierenden unternehmensweiten Data Governance geregelt ist.

Dadurch wird den Fachabteilungen in erster Linie eine Hilfe angeboten und keine Vorschrift aufgedrückt, wodurch die Schatten-IT nur verstärkt würde. Die Data Governance erhält in diesem Falle eine stark regulative Aufgabe, indem beispielsweise nur bestimmte, innerhalb der Data Governance akzeptierte Reports unternehmensweit verwendet werden dürfen.

Die Antwort auf die Frage sollte also heißen: Bekämpfen nein, aber managen und beherrschen durch eine entsprechende Governance.

Finden Sie diesen Beitrag gut? Teilen Sie ihn gerne:

Möchten Sie über neue Magazin-Beiträge informiert werden?

Wir halten Ihre Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Weitere Infos zum Datenschutz.

Folgen Sie uns

Scroll to Top